Blog

«Ihr seid eine Gebetserhörung»

Erfolgreicher Baueinsatz im Kosovo

‘Ich bin mir nicht sicher, ob wir hier viel bewirken können’ war mein erster Gedanke, als ich das Haus erblickte, welches wir die nächsten fünf Tage renovieren sollten. Eigentlich wäre es ja die örtliche Schule gewesen, die wir hätten beglücken sollen. Aber im letzten Moment mussten die Pläne geändert werden. Nun sollten wir also eine Woche der Kirche helfen, ihr Gemeindezentrum zu renovieren. Von aussen dieses Haus ganz normal aus- es hatte sogar einen richtigen Verputz, war gelb angestrichen und hatte putzige weisse Balkone. Eine Seltenheit im Kosovo! Als wir aber das Haus von innen anschauten dämmerte es mir langsam, dass die Situation drinnen ganz anders aussah. Während das Parre-terre noch ganz ok war sah es im ersten Stock schon ganz anders aus- da waren zwar zwei Räume fertig, jedoch war der Korridor ohne Verputz. Und das Bad war nur ein Raum. Nicht mal die Kanalisation war eingebaut. Und der zweite Stock war noch im Rohbau. Ja, da hatten wir tatsächlich mehr als genug zu tun in dieser Woche!

Nach einer kurzen Besprechung mit unserem kosovarischen Begleiter fing das Bauen an. Das Material musste eingekauft und ins Haus gebracht werden, neue Farbe wurde organisiert und jede Menge Werkzeuge. Ab dem zweiten Tag hörte man es im ganzen Haus hämmern, sägen, schrauben, malen und singen (lässt sich prima mit dem Malen kombinieren…). Eine wahre Freude.

Am Ende der Woche war nur ein kleiner Teil fertig- der unterste Stock und der Gemeinderaum erstrahlten in neuem Weiss und das Dach hatte nun eine Isolation aus Gipsplatten. Bis alles fertig ist braucht es noch viele Stunden Arbeit. Aber trotzdem war unser Gastgeber so glücklich. «Ich habe zwei Jahre dafür gebetet, dass endlich etwas passiert mit dem Haus. Aber wir haben keine Finanzen und keine Arbeiter. Und plötzlich taucht ihr auf und helft. Ich bin mehr als glücklich!»

In Zukunft soll das Haus eine Oase werden für die Gemeindegründungen in der Region. Aber auch als Ort, wo die Studenten aus der nahegelegenen Uni Hilfe oder einen Schlafplatz erhalten. Bis dahin muss noch einiges gemacht werden. Ein Baueinsatz im nächsten Sommer ist schon geplant.

Weitere Artikel

Blog

  • Werde für zehn Monate ein Teamer bei uns!

    Teamer ist ein zehnmonatiger Einsatz bei Campus für Christus. Von September bis Juni wirst du mit einem Pensum von 80% Teil von Campus sein. Du wirst […]
    Jetzt lesen
  • Gott heilt auch heute noch

    Pasang, Sherpa am Fuss des Everest, Jagrit im Maithili Gebiet, Leena aus dem Bojpuri Volk oder Kunja im Westen Nepals; was haben sie gemeinsam? Ihre Berichte […]
    Jetzt lesen
  • «Ihr seid eine Gebetserhörung»

    Erfolgreicher Baueinsatz im Kosovo ‘Ich bin mir nicht sicher, ob wir hier viel bewirken können’ war mein erster Gedanke, als ich das Haus erblickte, welches wir […]
    Jetzt lesen
  • Die Kraft der Einheit

     «Gott lebt. Auch in Russland.» Das stellt Raphael Marti, Leiter von «Agape international», der Auslandabteilung von «Campus für Christus» fest. Ein entscheidender Punkt ist auch die Einheit unter den verschiedenen Denominationen, erklärt Roman, Mitglied des lokalen «THE FOUR»-Teams.
    Jetzt lesen