Libanon

Libanon – Eine lange Partnerschaft

«In 30 Sekunden war alles zerstört.» erzählt die Leiterin von LifeAgape Lebanon. «Wir wohnen in der Nähe des Beiruter Hafens und leiden ein Jahr nach der verheerenden Explosion noch immer unter den Folgen. Es fehlt an allem. Es gibt keine Medikamente, kaum Lebensmittel und für Benzin warten die Leute vier bis fünf Stunden. Mit LifeAgape helfen wir, wo wir können. Unser Büro gleicht einem Warenlager für Hilfsgüter. Wir gehen zu den Menschen, kennen sie und wissen was sie brauchen. Wir versorgen sie mit dem was wir haben und erzählen ihnen von Christus.»

Seit mehr als 25 Jahren arbeiten wir mit LifeAgape Libanon zusammen. Die Zusammenarbeit reicht von Schulungen mit Gemeinden bis hin zur Katastrophenhilfe. Die Bevölkerung Libanons erlebten schwierige Zeiten durch den Bürgerkgrieg und stecken mitten in der nächsten Katastrophe. Die Explosion im August 2020 verstärkte die Not des Landes enorm.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von LifeAgape stehen mit Liebe und praktischer Hilfe der Bevölkerung zur Seite. Als Agape international durften wir durch viele Partnerinnen und Partner mittels finanzieller Unterstützung Nöte lindern. Dies wünschen wir uns auch in der Zukunft.

Spenden für den Libanon

Weitere Artikel
  • Cookies for Freedom Backmischung

    «mhmm, diä Cookies sind denn fein!» Hast du diesen Satz auch schon gehört, als du im letzten Jahr die «Cookies for Freedom» Backmischung in deinem Umfeld verschenkt oder weiterempfohlen hast?
    Jetzt lesen
  • Gottes Wirken in den abgelegenen Dörfern Nepal-Himalayas

    Gott wirkt in den abgelegenen Regionen Nepal-Himalayas. Karna betete, dass in jedem Dorf in seiner Umgebung, eine Gruppe entsteht, welche die Bibel liest.
    Jetzt lesen
  • Ian hinterlässt grosse Verwüstung

    Egal was zuerst in den Läden auftaucht, wir werden zuschlagen und über unsere verschiedenen Partner in der Gegend den Bedürftigsten unter die Arme greifen.
    Jetzt lesen
  • Schweizer Busse für die Ukraine

    Es ist der Abend des 9. März 2022. Seit zwei Wochen wütet der Krieg in der Ukraine. Dima, Leitungsmitglied von Campus Ukraine, fasst sich ein Herz […]
    Jetzt lesen
  • „Warum bist du so geduldig mit uns?“

    Vor drei Jahren halfen wir bei einem Kurzzeiteinsatz, das Gemeindezentrum “Anamorava” in Gjilan, Kosovo, weiter zu bauen. Stockwerk um Stockwerk wurde in den letzten Jahren gebaut […]
    Jetzt lesen
  • Zwei Jahre nach der Katastrophe in Beirut

    Die Explosion in Beirut ereignete sich vor zwei Jahren, am 04. August 2020, im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut und traf die ganze Stadt katastrophal. Wir […]
    Jetzt lesen
  • Eine Kükenaufzuchtstation wird zum Familienbetrieb

    Lomerio ist eine Region in Bolivien, doppelt so gross wie der Kanton Zürich, auf dessen Gebiet sich 29 Dörfer befinden. In zehn von ihnen betreibt unser […]
    Jetzt lesen
  • Links zu den Traumaschulungen

    Die letzten Wochen lief bei Agape international im Bereich geflüchteter Menschen viel. Gerne stellen wir euch die verschiedenen Ressourcen zur Verfügung. Mit der SEA und kirchen-helfen.ch […]
    Jetzt lesen