Blog

Werde für zehn Monate ein Teamer bei uns!

Teamer ist ein zehnmonatiger Einsatz bei Campus für Christus. Von September bis Juni wirst du mit einem Pensum von 80% Teil von Campus sein. Du wirst inspiriert, trainiert und kannst dich auch gleich in die Arbeit miteinbringen und so ins Reich Gottes investieren.

Zur Hälfte des Teamer-Einsatzes vermitteln interne und externe Leiter und Leiterinnen Inhalte zu Themen wie: Charakterentwicklung, Theologie, Evangelisation und Leiterschaft. In der übrigen Zeit bringst du dich mit deinen Fähigkeiten bei Agape international ein und arbeitest mit.

Neben deinem Teamer-Einsatz bleibt dir noch genügend Zeit, um einer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit nachzugehen.

Anforderungen: Abgeschlossene Berufslehre oder Matura

Alter: 18-30 Jahre

Finanzen: Keine Entlöhnung. Die Aufwandkosten für den Teamer-Einsatz betragen 1200 Franken monatlich. Beim Aufbau eines persönlichen Missionspartnerkreises wirst du nach einem Einführungstraining durch einen Coach unterstützt. Während den zehn Monaten wirst du nicht finanziell entlöhnt.

Anmeldung unter: www.teamer.cfc.ch

Weitere Artikel

Blog

  • Werde für zehn Monate ein Teamer bei uns!

    Teamer ist ein zehnmonatiger Einsatz bei Campus für Christus. Von September bis Juni wirst du mit einem Pensum von 80% Teil von Campus sein. Du wirst […]
    Jetzt lesen
  • Gott heilt auch heute noch

    Pasang, Sherpa am Fuss des Everest, Jagrit im Maithili Gebiet, Leena aus dem Bojpuri Volk oder Kunja im Westen Nepals; was haben sie gemeinsam? Ihre Berichte […]
    Jetzt lesen
  • «Ihr seid eine Gebetserhörung»

    Erfolgreicher Baueinsatz im Kosovo ‘Ich bin mir nicht sicher, ob wir hier viel bewirken können’ war mein erster Gedanke, als ich das Haus erblickte, welches wir […]
    Jetzt lesen
  • Die Kraft der Einheit

     «Gott lebt. Auch in Russland.» Das stellt Raphael Marti, Leiter von «Agape international», der Auslandabteilung von «Campus für Christus» fest. Ein entscheidender Punkt ist auch die Einheit unter den verschiedenen Denominationen, erklärt Roman, Mitglied des lokalen «THE FOUR»-Teams.
    Jetzt lesen