Leiterschaftsschule Dinamo

Ausgangslage

73% der kubanischen Bevölkerung sind nach der Revolution von 1959 geboren. Davon sind knapp 1/3 zwischen 15 und 30 Jahre alt. Es handelt sich um diejenige Altersgruppe, die in den nächsten 30 Jahren die Zukunft des Landes beeinflussen wird. Nach was für Kriterien werden die jungen Menschen Kubas ihre Entscheidungen fällen und wie werden sie wohl ihre Gesellschaft und ihre Kirchen prägen? Junge Christen engagieren sich oft begeistert in den Kirchen. Ist es doch dort, wo sie die dringend benötigte Hoffnung und Lebensperspektive gefunden haben. Doch die Versuchung, sich innerhalb der Kirchenmauern zu verschanzen ist gross. Die kubanischen Christen sind herausgefordert, die Glaubensbotschaft aus den Kirchenmauern hinaus in die Gesellschaft zu tragen. Egal ob als Pastor oder Missionar, als Bauer oder Ingenieur, als Musiker oder Familienfrau.

Engagement

Was sind die Aufgaben eines Leiters? Wie kommuniziert ein Leiter? Wie kann er seine Gaben sowie die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen der Teammitglieder erkennen und respektieren? Wie erstellt man ein einfaches Missionsstatement? All diese Themen werden gemeinsam bearbeitet und mit erlebnispädagogischen Elementen in praktischen Übungen umgesetzt. Die jungen Leiter, darunter auch Pastoren und Gemeindegründer, werden persönlich verändert, ermutigt und freigesetzt, indem sie das in ihnen gelegte Potential erkennen, um ihr Umfeld nachhaltig zu verändern.

“Schon immer wusste ich, dass Gott mich beruft ihm zu dienen. Dank Dinamo weiss ich jetzt sogar wie ich das umsetzen kann!”

Momentan sind acht von uns ausgebildete Trainer in drei verschiedenen evangelischen Institutionen vollzeitlich im Einsatz.

‚Adoptiere’ einen Trainer: Mit 100 Franken im Monat kann ein Trainer sich mitsamt aller notwendiger Materialen vollzeitlich engagieren.

Weitere Artikel
  • Amman, Jordanien

    Zu Besuch in Jordanien

    Wir waren auf Hausbesuchen und brachten Lebensmittelpakete vorbei, haben mit Jugendlichen Zeit verbracht und mit Kindern gespielt. Während eines Einsatzes in Jordanien durften wir unsere Partnerinnen vor Ort begleiten. Dabei durften wir immer wieder erleben, wie Gottes Liebe Hoffnung in hoffnungslosen Situationen verbreitete.
    Jetzt lesen
  • Symbolbild eines nepalesischen Dorfes

    Kamalas Begegnung mit drei Teenagern in Nepal.

    Kamalas Begegnung mit drei Teenagern am Strassenrand. Das ist eine gefährliche Situation, denn schutzlose Frauen sind immer in Gefahr, entführt und versklavt zu werden.
    Jetzt lesen
  • THE FOUR Stand in Bolivien

    Einfacher als gedacht – THE FOUR in Bolivien

    «Ich brachte kaum mehr einen Ton heraus, so heiser war ich, nachdem ich den ganzen Nachmittag mit unzähligen interessierten Studierenden über Gottes Liebe gesprochen hatte!» Das waren Deisys Worte nach...
    Jetzt lesen
  • Symbolbild Lona Project

    «Hey, ihr dürft rein»

    Der Mann vom Sicherheitsdienst verweigerte uns den Eintritt in den Stripclub. Er rief den Manager. Der kam und fragte auf englisch, woher wir seien und was wir hier wollten. Wir erzählten, dass wir aus der Schweiz sind. Zu unserer Überraschung begann der Manager auf Berndeutsch zu erzählen.
    Jetzt lesen
  • Symbolbild Lona Project

    Das erste mal in 25 Jahren

    «Das ist mir in 25 Jahren noch nie passiert: Dass eine Gruppe Frauen, an meinen Arbeitsplatz, in einen Stripclub kommt und Geschenke bringt», erzählt die Frau, eine Prostituierte, am Bartisch. Sie wartete auf Kundschaft, als ich mit einer Gruppe von Frauen den Club betrat. Wir sind in Belgrad und haben unsere Tour durch die Nachtclubs erst begonnen. Ich frage die Frau, was sie sich vom Leben wünscht.
    Jetzt lesen
  • Garten in Ruanda

    Wenn Küchenabfälle zum Segen werden

    Ich sammle im ganzen Quartier Küchenabfälle für unseren Kompost. Dabei kam ich mit einem Nachbar ins Gespräch. Ich erklärte ihm das Prinzip des Kompostierens und das Gärtnern nach biblischen Prinzipien. Die Küchenabfälle waren der Türöffner für unsere Freundschaft.
    Jetzt lesen
  • move-Event Symbolbild

    Mit Gott Neues wagen – Aber wie?

    Move ist ein Event für junge Menschen zwischen 15 und 25+ Jahren. Die Teilnehmenden werden durch Talk und in Workshops ermutigt und inspiriert, Gottes Berufung für ihr Leben zu folgen. Der move-Event findet am 9.12.2023 in der Momentum Church in Aarau statt.
    Jetzt lesen
  • Burgherrs Reise – Lösung Mitmachseite

    Burgherrs sind durch Osteuropa gereist. Hast du herausgefunden, wie die Länder heissen, durch die sie gereist sind? Hier ist die Lösung.
    Jetzt lesen